zum jahreswechsel 99/00..er kam extra für mich 500km einfach gefahren um mit mir einen kaffee zu trinken..

er kam am 29.12 um kurz vor 12 uhr angefahren um mich treffen.ich arbeitet damals in einer tankstelle und da kam er hin um zu tanken.ich hatte bammel als ich ihn real gesehen habe.meine kollegin schob mich dann aber zur tür rauss.und dann gab es kein zurück mehr.

wir verbrachten einige wenige schöne stunden beim kaffee trinken.man ist in wirklichkeit nicht so offen wie im chat.
er hat meine hand gehalten.versteckt..aber es hat gekribbelt

es folgten noch viele treffen.viele lügen unseren partnern gegenüber..

für uns war von vornherein klar dass wir unser eheleben auf ein anderes blatt schreiben.

in frankfurt ,das war das zweite treffen, kannte uns keiner und wir konnten einen wunderschönen tag verleben ohne angst entdeckt zu werden.
in einem kaufhausfahrstuhl fragte uns eine frau ob wir verheiratet wären..wir wirkten so verliebt..ja sicher,verheiratet waren wir ja,nur nicht miteinander..

dann zum abschluss des treffens sassen wir im bahnhof und warteten auf meinen zug..

er schaute mich an und ich ihn..
und dann ist es passiert..
wir haben uns geküsst.
ich denke heute noch so oft an diesen kuss,dieses gefühl..unbeschreiblich..

irgendwann konnten wir uns für eine nacht von unseren partnern befreien..eine gute ausrede finden.

er hat mich in kassel vom bahnhof abgeholt,und dann sind wir in eine kleine pension gefahren.und waren das erstemal alleine und ungestört.

..wir haben miteinander geschlafen..wir waren hungrig aufeinander und konnten nicht genug voneinander bekommen.

es war wunderschön und doch gleichzeitg traurig..

so ging es weiter,viele weiterer heimliche treffen.wobei es für mich immer schwerer wurde hier wegzukommen und wieder zu kommen.
nach so einem beisammensein war ich immer sehr durcheinander.

17.3.14 14:40

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen